Siegfried heißt eigentlich Siggi. Er hat jetzt eine eigene Firma. Und eine tolle Geschäftsausstattung. Beste Voraussetzungen, um dem Pfusch am Bau den Kampf anzusagen. Weitere kreative Maßnahmen sind in Arbeit... lassen wir uns überraschen!



Entwicklung von Briefbogen und Visitenkarten auf Basis des von Albert Morell gestalteten sinnlichen Logos.


Gugg gugg gugg... dieses wunderbare Logo ist das Ergebnis eines sozialen Projektes für einen afrikanischen Trinkwasserhersteller und wird bald in ganz Ghana auf Wasserbeuteln zu finden sein.
Neuer Anstrich für die Malerwerkstatt Oliver Heinen.

Mehr als nur anstreichen: Das beweist dieses kreative Erscheinungsbild, für das eine Malerrolle und eine original Vintage-Tapete aus den 60er Jahren herhalten durften. Besonders die großflächig beklebten Firmenfahrzeuge sorgen für maximale Aufmerksamkeit und hohe Wiedererkennung.
Yippieeyeah.

Bei dem Logo kriegt man direkt Durst auf scharfen Whisky und gute Gespräche mit ein paar Cowboys an der Theke. Gibt es in der Kastorpfaffenstraße in Koblenz.
Der passende Rahmen für Christian Speier.

Handgearbeitete Stahlstichprägung und Kupferstich-Blindprägung auf feinstem Leinenpapier – so kommt das klassisch anmutende Logo mit dem stilisierten gerahmten Bild besonders gut zur Geltung.

Das macht auch bei der kunstaffinen Zielgruppe dieses Kunden Eindruck.


Und wieder Christian Speier. Neben dem Sektor Rahmungen & Restaurierungen musste ein Logo und die Geschäftsausstattung für den Bereich Produkt- und Möbeldesign entworfen werden.

Special: Im Briefbogen wurden Einsteckschlitze für die Visitenkarten angebracht. Das Firmenlogo kommt auf diese Weise besonders prominent zur Geltung. Diese clevere und kreative Lösung fügt sich hervorragend in die Philosophie des Unternehmens ein.

kontakt | impressum | agb